Wohin geht ein Schüler/eine Schülerin bei einem Unfall auf dem Pausenhof? – Natürlich zum Schulsanitätsdienst. Wenn ein Schüler am Johanneum medizinisch versorgt werden muss, kommt der Schulsanitätsdienst zum Einsatz, der dann Erste Hilfe leistet.

Alle Antworten einblenden
Alle Antworten ausblenden

  • Wer gehört zum Schulsanitätsdienst?

    Die Schulsanitäter des Johanneum sind eine Truppe netter, hilfsbereiter und sehr engagierter Schüler und Schülerinnen der Mittel- und Oberstufe, die allen Hilfsbedürftigen auf dem Schulgelände in Notfällen helfen und sie in Erster Hilfe versorgen. Sie werden unterstützt von Frau Göller, die auch Mathematik und Informatik unterrichtet, und seit diesem Schuljahr von Herrn Anton, der die Fächer Sport und Chemie unterrichtet.

  • Wie wird man Schulsanitäter?

    Um Schulsanitäter zu werden, muss man mindestens in der 8.Klasse sein und eine spezielle Ausbildung absolvieren. In der Ausbildung, die normalerweise an Wochenenden stattfindet, besucht man zunächst einen einfachen Erste-Hilfe-Kurs und anschließend noch einen erweiterten Kurs, der auch viele spezielle Fälle aus dem Schulalltag beinhaltet. Der Kurs dauert etwa vier Wochenenden und wird vom Malteser Hilfsdienst durchgeführt. Dafür bedanken wir uns hier ganz herzlich. Am Ende gibt es sogar eine praktische Prüfung, in der man sein Wissen anwenden muss. Zudem erfolgen regelmäßige Treffen und Weiterbildungen, zumeist am Nachmittag. Es wird ersichtlich,  dass es etwas Einsatz bedarf Schulsanitäter zu werden.

  • Wie findet man den Schulsanitätsdienst im Notfall?

    Kommen wir auf unser ursprüngliches Beispiel zurück: Ein Schüler(in) fällt im Pausenhof hin und blutet. Dann informiert er/sie oder seine Freunde/Freundin das Sekretariat und bittet Frau Seegmüller oder Frau Beyer, unsere beiden Sekretärinnen, den Sanidienst zu rufen. Dies erledigen Sie direkt über unsere Schulcloud. Die Schulsanitäter kommen dann, schauen sich deine Verletzungen an und leisten „Erste Hilfe“. Für ihre Einsätze verpassen die Schulsanitäter sogar ihren  Unterricht. Den verpassten Stoff müssen sie aber nachholen, genau wie der Verletzte/die Verletzte. Gelegentlich kommen auch Frau Göller oder Herr Anton, die den Sanitätsdienst leiten, und verarzten dich. Der Saniraum befindet sich übrigens neben dem Küchenraum in der Aula, aber da darfst du nur mit den Schulsanitätern hinein.

  • Was kann der Schulsanitätsdienst für dich tun?

    Vorsicht, Schulsanitäter sind keine Wunderheiler. Aber Pflaster, Verbände, Eisbeutel, Krücken, falls du dir den Fuß verstaucht hast, und vieles mehr, können wir im Schulsanitätsdienst bewerkstelligen. Die Sanitäter versuchen auf jeden Fall zu helfen. Mit der Zahnrettungsbox wurden schon abgebrochene Zähne gerettet, so dass der Zahnarzt sie wieder ansetzen konnte. Einmal wurde sogar das Skelett in der Biologie verarztet, weil es im Klassensaal einen kleinen Unfall hatte. Das war schon ein besonderer Einsatz.

  • Was ist für neue Schüler wichtig?

    Für Schüler, die neu an unsere Schule kommen, und eine besondere Krankheit oder eine schwere Allergie haben, bei der man eventuell auch mal direkt reagieren muss, ist es wichtig, dies schon im Aufnahmegespräch an der Schule zu besprechen und zu Beginn des Schuljahres direkt bei Frau Göller oder Herr Anton zu melden. Dies ermöglicht eine rasche Behandlung im Notfall.

  • Schulsanitätsdienst und Corona, funktioniert das?

    Ja, obwohl es leider auch hier Einschränkungen gibt. Im jeweiligen Hygieneplan des Saarlandes ist geregelt, welche Schutzmaßnahmen bei einem Einsatz vorgesehen sind. Dazu gehören beispielsweise mindestens FFP2 Masken und zusätzlich Schutzbrille oder Visier. Natürlich gehören auch Handschuhe zur persönlichen Schutzausrüstung, welche im Sanitätsdienst jedoch grundsätzlich benutzt werden. Im Moment haben im Wesentlichen die leitenden Lehrer, Frau Göller und Herr Anton, den Dienst übernommen, so dass eine Gefährdung der Schüler(innen) ausgeschlossen werden kann. Diese haben nun die Aufgabe, ihre Erste Hilfe Kenntnisse für zukünftige Aufgaben aufzufrischen.

Liebe Grüße sowohl von allen Schülern und Schülerinnen des Sanitätsdienst am Johanneum,

Als auch von den leitenden Lehrkräften Frau Göller und Herr Anton

Manuela Göller

Jens Anton