DIGITALE
CHANCEN

MIT KREIDE UND
SMART PEN

Am Johanneum nehmen wir die Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung an Schulen an, wir wollen aber auch Überforderungen und Gefahren thematisieren.

Unsere große digitale Tafel in der Aula zeigt den Weg in die Zukunft, sie ist vernetzt mit den digitalen Tafeln in der Mensa und im Lehrerzimmer und dient als modernes Kommunikationsmedium für alle am Johanneum.

Unsere neue Homepage, ein eigener Schul- Messenger und die Schulcloud sind 2020 an den Start gegangen. Wir vermeiden allerdings eine „Hyperdigitalisierung“ von Unterricht und sind überzeugt, dass in der Unterrichtssituation der*die Schüler*in und der*die Lehrer*in in ihrer Interaktion im Zentrum stehen. In allen Klassensälen sollen Tafel und Smartboard nebeneinander Platz finden, um Schüler*innen und Lehrer*innen im Unterricht in Zukunft vielfältig zu unterstützen.

Unser ITG-Saal und die Internetg@r@ge bieten digitale Lernplattformen für den ganzen Schultag – auch in der Nachmittagsbetreuung.

In unserer Mensa können wir in drei voll ausgestatteten Sälen jede Art von Konferenz ermöglichen. Die Mittagessensausgabe funktioniert über das bargeldlose und damit hygienische Zahlungssystem MensaCard.

Der Umgang mit den neuen Medien, die Spielregeln im Schulalltag, die Umsetzung von Datenschutz und die Auseinandersetzung mit dem Missbrauch in den sogenannten „sozialen“ Netzwerken sind auch Gegenstand des Medienkonzeptes und der Präventionsarbeit am Johanneum.